Mittwoch, 18. Februar 2009

Wort Gottes für den Tag - Donnerstag, 19.02.2009

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht weit größer ist als die der Schriftgelehrten und der Pharisäer, werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen. Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst nicht töten; wer aber jemand tötet, soll dem Gericht verfallen sein. Ich aber sage euch: jeder, der seinem Bruder auch nur zürnt, soll dem Gericht verfallen sein.

Jesus fordert von seinen Jüngern eine weit größere Gerechtigkeit, als die, welche die Schriftgelehrten fordern. Er formuliert: Ich sage euch - das heißt: ich lehre euch verbindlich; wenn ich etwas sage, dann gilt es. Ich gebe euch ein neues, gültiges Gesetz im Auftrag Gottes.
Das alte jüdische Gesetz hatte sich mit der Forderung begnügt: Du sollst nicht morden. Aber Jesus spürt die Mördergrube im Herzen auf. Wer seinem Bruder (einen Fremden gibt es für Jesus nicht!) auch "nur" zürnt, oder ihn beschimpft, wer Hass und Rachsucht im Herzen hegt, ist ein oft nur zufällig verhinderter Mörder. Er gehört vor das Gericht. Aber weil die irdischen Gerichte dazu nicht ausreichen würden und mit solchen Fällen heillos überfordert wären, droht Jesus eine höhere Instanz an, Gottes Gericht. Dieses Gericht wird mit Milliarden Menschen im Augenblick fertig, ihm entkommt kein einziger. Nur wer Barmherzigkeit geübt hat, dem wird Barmherzigkeit zuteil.

Keine Kommentare: