Montag, 24. August 2009

Wort Gottes für den Tag - Dienstag, 25. August 2009

Philippus traf Natanaël und sagte zu ihm: Wir haben den gefunden, über den Mose im Gesetz und auch die Propheten geschrieben haben: Jesus aus Nazaret, den Sohn Josefs. Da sagte Natanaël zu ihm: Aus Nazaret? Kann von dort etwas Gutes kommen? Philippus antwortete: Komm und sieh!

Jesus antwortete ihm: Du glaubst, weil ich dir sagte, dass ich dich unter dem Feigenbaum sah? Du wirst noch Größeres sehen. Und er sprach zu ihm: Amen, amen, ich sage euch: Ihr werdet den Himmel geöffnet und die Engel Gottes auf- und niedersteigen sehen über dem Menschensohn. (Joh 1,45-51)



„Kann von dort etwas Gutes kommen?“ (Joh 1,46)

Eine Frage, die Vieles in Frage stellt.
Eine Frage, die uns gegenüber schon einmal ausgesprochen wurde?
Eine Frage, die wir selber schon gestellt haben?

Eine Frage, die von uns kaum zu verstehen ist.
Aber der so Herabgesetzte, Jesus, überhört.
Er spricht dem Zweifler ein gutes Wort zu:
Du bist ein echter Israelit.
Jesus – ein frohes Wort für den Angesprochenen.
Jesus – ein solches Wort kann Frohe Botschaft sein.
Jesus – ein solches Wort spricht Mut zu.
Jesus – ein solches Wort reicht aus, um den Tag zu erhellen.
Jesus – ein solches Wort ist nicht nur Fleisch geworden.
Jesus – ein solches Wort lebt auf den Straßen,
in den Geschäften, in unseren Familien.
Jesus – ein solches Wort durchdringt unseren Alltag.
Maria-Theresia Knippschild

Keine Kommentare: