Mittwoch, 28. Oktober 2009

Wort Gottes für den Tag - Donnerstag, 29. Oktober 2009

Jesus aber sprach: Wem gleicht das Reich Gottes, und womit soll ich's vergleichen? Es gleicht einem Senfkorn, das ein Mensch nahm und in seinen Garten säte; und es wuchs und wurde ein Baum, und die Vögel des Himmels wohnten in seinen Zweigen.

Jetzt im Herbst sehen wir sie überall: Eine Frucht, die durch ihre leuchtende Farbe beeindruckt, aber auch durch ihre Größe. Ich meine den Kürbis. Dabei hat auch er einmal ganz klein angefangen. Der Kürbis zählt wohl zu den auffälligsten Früchten, die wir in dieser Erntezeit genießen dürfen.

Wenn Gott aus einfachen Samenkörnern (siehe oben das Senfkorn) und hier der Kürbis so Großes wachsen lässt, was kann er dann nicht alles mit uns anfangen? Wir können seinen Plänen für unsere Lebenswege hoffnungsvoll vertrauen. Er wird Talente noch dort entdecken, wo wir Schwächen vermuten.

Das ist doch wirklich eine Frohe Botschaft, die uns heute motivieren kann, Neues auszuprobieren und optimistisch in die Zukunft zu sehen.

Was Gott sonst noch so alles wachsen ließ in diesem Sommer,
das schauen Sie sich einmal Hier an

Keine Kommentare: