Montag, 25. Januar 2010

Timotheus und Titus

Die Kirche ehrt heute die beiden Apostelschüler Timotheus und Titus. Timotheus war von Paulus in Lystra getauft worden und hat seinen Lehrer auf vielen Reisen begleitet. Zwei Briefe richtete der Völkerapostel an ihn persönlich. Timotheus war Bischof in Ephesus, wo er auch gestorben ist. Titus gehörte ebenfalls zu den engsten Mitarbeitern des Paulus. Er war Überbringer wichtiger Briefe des Paulus und wirkt als Bischof auf Kreta. Beide Männer waren mit Paulus zusammen berufen, das Leben in Jesus Christus zu verkündigen, was uns verheißen ist.

Paulus weiß, dass er Mitarbeiter braucht, die seine Missionsarbeit fortsetzen und seine Erbe bewahren. Für diese Aufgabe sucht er sich Männer aus, die er in der gemeinsamen Zusammenarbeit kennen und schätzen gelernt hat. Die etwas von dem ausstrahlen, was er im Brief an seinen Freund Timotheus den Geist der Kraft, Liebe und Besonnenheit nennt. Männer, die also durch ihr persönliches Engagement und Glaubenszeugnis andere beeindrucken.

Diese Fähigkeiten sind heute genauso wichtig. Gerade dort, wo Europa in vielen Ecken wieder zum Missionsgebiet geworden ist. Hier können und sollen die Mitarbeiter Gottes die Gnade entfachen, die ihnen durch Handauflegung und Gebet zuteilgeworden ist und die mit ins Boot holen, die heute unerlässlich sind: Engagierte pastorale Mitarbeiter und Laien.

Keine Kommentare: