Samstag, 5. Juni 2010

Fronleichnamsfest im Pfarrverband Reuland

Betend und singend ziehen wir in diesen Tagen mit dem Allerheiligsten in unserer Prozession über die Straßen, auf denen wir in unserem Alltag gehen und fahren. So kommt zum Ausdruck, dass Christus auf den Wegen unseres Alltags seine Spuren hinterlässt.

Neben diesem Bekenntnis ist der Zug durch die Straßen ebenfalls ein Gebet um Schutz und Hilfe. Wir vertrauen unsere großen und kleinen Lebenswelten der Fürsorge und dem Segen Gottes an. lm gemeinsamen Zug tragen wir den Leib Christi mit. Christus, der für uns das Brot des Lebens ist, begleitet uns als ein treuer Weggefährte.

Dieses Fest führt uns erneut die Wirklichkeit unseres Lebens vor Augen: Wir empfangen unser Leben aus der Hand Gottes, der uns in seinem Sohn Jesus Christus nahe sein will - alle Tage, auch über den Gottesdienst hinaus.


Keine Kommentare: