Sonntag, 28. November 2010

Die Bibel : Die Heilige Schrift der Christen

„Ohne Heilige Schrift gibt es kein Christentum (Erich Zenger)“. Ja, die Bibel hat für Christen eine unersetzliche Bedeutung, ist das Buch der Bücher. Sowohl für den persönlichen Glauben und sein Wachsen wie für die Gemeinschaft der Christen und ihren Gottesdienst ist die Bibel wichtig. Die christlichen Gemeinden haben im Gottesdienst von Anfang an biblische Texte als Gottes Wort vorgelesen und ausgelegt. Deshalb gibt es Bibelausgaben auch in großer Vielfalt und Bibeln in besonders wertvoller Gestaltung.


Zwei Teile: AT und NT

Die Bibel besteht aus den beiden Hauptteilen Altes und Neues Testament. Die Bibel besteht in jedem dieser Hauptteile aus verschiedenen und sehr unterschiedlichen Büchern.


Altes und Neues Testament oder Erstes und Zweites Testament? Das Wort Testament kennen wir im Zusammenhang mit Vermächtnis und Erbschaft. Im Blick auf die Bibel muss das Wort ‘Testament‘ eher als ‘Freundschaftsbund Gottes mit den Menschen‘ gedeutet werden. Die Bezeichnung Altes und Neues Testament ist aus christlicher Sicht entstanden und wird heute zusehends in Frage gestellt. Mit dem Begriff ‘alt‘ wird nämlich das Missverständnis von ‘überholt‘ oder ‘so nicht Iänger bedeutend‘ provoziert. Deshalb wird heute in der Bibelwissenschaft und zunehmend auch im schulischen oder gemeindlichen Bereich von Erstem und Zweitem Testament geredet. Da die herkömmlichen Bezeichnungen Altes (AT) und Neues Testament (NT) aber an vielen Stellen verwendet werden, müssen wir auch diese Namen kennen.


Ein Buch - viele Bücher: Innerhalb des Alten bzw. Neuen Testaments befinden sich verschiedene Bücher . Beim Alten Testament sind dies in katholischer Zählung (vgl. Einheitsübersetzung) 46 Schriften. Das Neue Testament hat 27 Schriften verschiedenster Iiterarischer Gestalt. Die Bibel ist also eigentlich eine ganze Bücherei aus verschiedenen größeren und kleineren Büchern, die über einen Zeitraum von 1.200 Jahren entstanden sind. Die meisten Richtungen von Juden- und Christentum lehren, dass Gott die biblische Überlieferung gelenkt und inspiriert hat, ihre Schreiber also vom Heiligen Geist bewegt und vor schwerwiegenden Fehlern bewahrt wurden.

Keine Kommentare: