Mittwoch, 12. Oktober 2011

Worte voll Leben

-->
Vater und Mutter

-->
-->
Erinnerst du dich noch an Vater und Mutter?
Du weißt doch - die beiden Menschen,
die dich in diese seltsame Welt gesetzt haben.
Vielleicht sind sie längst tot.
Vielleicht geht es dir ein bisschen nach,
dass sie in den letzten Jahren ihres Lebens
so wenig von dir gehabt haben.
Vielleicht leben sie noch. Dann möchte ich dich fragen
Welchen Platz nehmen sie eigentlich bei dir ein?
Nicht in deinem Haus, sondern in deinem Herzen?

Redest du mehr über sie als mit ihnen?
über ihre Krankheiten, ihre altmodischen Ansichten,
über Rente, Wohnung und Versicherung?
Behandelst du sie wie Menschen,
die nicht mehr mitkommen, die abgeschrieben sind?
Vielleicht denkst du, für sie ist gut gesorgt,
und zu jedem Fest bekommen sie einen Blumenstrauß.

Und doch fehlt ihnen alles, wenn sie nicht spüren,
dass du sie gern hast und dass du dankbar bist.
Wenn ihnen dein Herz, deine Freundschaft fehlt.
Für die alten Eltern musst du vor allem ein Herz haben
Sie hören und sehen vielleicht nicht mehr gut,
aber dein Herz spüren sie ganz genau.
Ihr Glück liegt in deinen Händen.

Phil Bosmans in: Leben jeden Tag, S. 219, Herder.


-->
kkkikkk


Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht: Es ist eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt. (Röm 1,16)
--> Gedanken: Vergiss alle Angst, wenn du Jesus vertraust! Nimm Ihn an, es steht dir ganz frei. Wer an Jesus glaubt, ist einer der Auserwählten Gottes.
Charles Haddon Spurgeon
Quelle: vivat.de / Impuls für den Tag


-->
sssdsss

-->
Wer einen Freund sucht ohne Fehler,
bleibt ohne Freund.
Weisheit aus der Türkei


rrrtrrr



Keine Kommentare: