Montag, 9. Januar 2012

Sie, Du, Ich: Gottesüberbringer


-->  
Ein Pfarrer erzählt folgende Begebenheit: „Vor kurzem war ich zu Gast im Religionsunterricht einer 7. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler schrieben auf, was ihnen zum Stichwort ‚Pfarrer’ einfiel. Anschließend wurden die Einfälle zusammengetragen. Eine Schülerin sagte: Ein Pfarrer, das ist ein Gottesüberbringer. Treffender hätte sie es nicht sagen können. Denn so soll es sein. Das ist der eigentliche Auftrag der christlichen Gemeinde: Gott zu den Menschen zu bringen - mit Herz, Mund und Händen. Und das ist auch das Ziel, das ich bei all meinem Dienst in dieser Gemeinde habe.

Ich habe der Klasse dann aus dem Alltag eines Gemeindepfarrers erzählt und dabei auch manches gerade rücken können: Nein, wir sind keine Heiligen. Nein, wir sind nicht die Chefs der Gemeinde. Und: Nein, wir arbeiten selten ganz allein - weder im Gottesdienst, noch sonst. Viele andere sind beteiligt und sind wichtig, damit die Gemeindearbeit gelingt und die Gemeinde lebendig ist. Vor allem: Diese vielen anderen sind auch Gottesüberbringer. Zusammen mit uns. Gottesüberbringer oder Gottesüberbringerin - haben Sie sich selbst schon einmal so betrachtet? Vielleicht staunen Sie über diesen Titel“.

Nach Annegret Helmer

Keine Kommentare: