Freitag, 1. Juni 2012

Ein Löffel Honig


 

Ein Löffel Honig in meinem Mund, und ich stutzte plötzlich
und fragte mich:
Wie viele Flugstunden von wie vielen Bienen stecken
in so einem Löffel Honig?
Ich fühlte Freude und Dankbarkeit, denn ich mag Honig. 


Da hat einer Bienen auf den Weg geschickt,
Blumen für sie blühen und die Sonne scheinen lassen,
denn bei Regen fliegen die Bienen nicht.
Da hat einer die Bienen gebeten, gratis zu arbeiten,
und den Blumen eingegeben, gratis zu blühen.
Da muss mich einer sehr gern haben, um das alles
zu organisieren für einen Löffel herrlichen goldgelben
Honig am Morgen. Da wurde eine ganz große Liebe eingebaut.
Mit einem Löffel Honig am Morgen kannst du glücklich sein
und voller Freude Gott danken für die ganze Schöpfung.

Phil Bosmans: Leben jeden Tag, Herder

Keine Kommentare: