Samstag, 1. September 2012

Pilger suchen einen guten Rat bei der Gottesmutter


Morgen, Sonntag, 2. September,
 Feier  "Im Dienste der Königin" in Manderfeld




Von Lothar Klinges

An diesem Wochenende wird die Pfarrgemeinde St. Lambertus Manderfeld-Krewinkel nach 1976und 1995 erneut Ausrichterin der Marienfeier sein.
Wenn man die Feier in dem zur Pfarre Manderfeld gehörenden Holzheim 1964 hinzurechnet, richten die »Treeschen« das Fest bereits zum vierten Mal aus. Die Ortschaft Manderfeld wird somit am 2. September Gastgeberin der 57. Marienfeier »Im Dienst der Königin« sein, zu der auch in diesem Jahr wieder über 1000 Pilger erwartet werden.

Die 70-jährige Vorsitzende der Vereinigung »Im Dienste der Königin«, Maria Simons aus Manderfeld, bei der seit 1987 die Fäden zusammenlaufen, feiert in diesem Jahr quasi vor der eigenen Haustür in ihrer Heimatpfarre das silberne Dienstjubiläum als Leiterin der Vereinigung.

Der Direktor des Montfortaner-Missionswerkes, Pater Hermann-Josef Jünemann, wird auch in diesem Jahr den Christen »einen Schub für den Alltag geben«, diesmal unter dem Leitgedanken »Maria, Mutter des guten Rates«. Bereits heute und morgen geht Montfortaner-Pater Hermann-Josef Jünemann in Gottesdiensten in Manderfeld und Krewinkel auf das Thema ein. Der Abendgottesdienst in Manderfeld mit Predigt findet um 19.30 Uhr statt. Morgen wird dann die Abendmesse um 19.30 Uhr in Krewinkel gefeiert.

Am Sonntag, dem 2. September, findet um 10.15 Uhr der Gottesdienst statt, der vom Kirchenchor mitgestaltet wird. Nachmittags stellt sich die Prozession um 14.15 Uhr am Pfarrheim auf, zu der sich ebenfalls Bischof Aloys Jousten angesagt hat. Nach der Prozession unter Mitwirkung des Musikvereins, der die Pilger unterwegs zum Mitsingen ermuntern wird, findet gegen 15.15 Uhr am Pfarrheim die Schlussandacht statt. Im Anschluss daran haben die Pilger in der Sporthalle Zeit zur Begegnung und zum Beisammensein. 


Infos bei Horst Reiter, Krewinkel 5 in 4760 Büllingen, Tel. 080/54 86 51, E-Mail: horst.reiter@skynet.be

Keine Kommentare: