Montag, 3. September 2012

Viele kamen zur "Guten Ratgegerin" nach Manderfeld


Rund 1000 Menschen nahmen Sonntag unter strahlend blauem Himmel und im Beisein von Bischof Aloys Jousten aus Lüttich an der großen Marienfeier »Im Dienste der Königin« in Manderfeld teil. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer(innen) sorgten hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf. Sehr viel Zeit und Energie hat die Pfarre Manderfeld-Krewinkel in den vergangenen Monaten investiert, um den Pilgern zum jährlichen Treffen eine gute Gastgeberin zu sein, was ihr hervorragend gelungen ist.


 

Im Mittelpunkt der Gottesdienste, der Prozession und der Abschlussandacht stand der Leitgedanke »Maria, Mutter des guten Rates«. Bereits im Vorfeld haben sich viele Bewohner aus Manderfeld, Lanzerath, Losheimergraben, Buchholz, Weckerath, Holzheim, Medendorf, Merlscheid, Igelmonder Hof, Hüllscheid, Hergersberg, Berterath sowie aus Krewinkel, Allmuthen, Kehr und Afst von diesem Thema anstecken lassen.


Der Festprediger der drei Glaubenstage, Montfortaner-Pater Hermann Josef Jünemann aus Salzburg bzw. aus Fremersdorf/Saarland, hat es bestens verstanden, mit eindrucksvollen Worten den Menschen aufzuzeigen, wie Maria unzählige Menschen zu »Gottes menschgewordenen Ratschlag«, zu Jesus Christus führt. Beratungsstellen haben Zulauf, und wer als persönlicher Berater herangezogen wird, kann sich geehrt fühlen. Was macht einen guten Ratgeber aus?, fragte sich der 64-jährige Pater Jünemann der seit zehn Jahren dem Montfortaner-Missionswerk als Direktor vorsteht und zum elften Mal die Marienfeiern in der Eifel predigt. 

Pfarrer Schumacher begrüßt die Anwesenden
Am Ende der Feier ehrte Bischof Aloys Jousten die Leiterin der Vereinigung “Im Dienste der Königin”, Maria Simons, die vor 25 Jahren diese Aufgabe von Agnes Schumacher aus Bütgenbach übernommen hat, nachdem sie bereits mit elf Jahren in ihrem Wohnort Krewinkel die Montfortaner-Zeitschrift ausgetragen hat, die bis zum heutigen Tag mit rund 3600 Abonnenten wichtiges Bindeglied der Vereinigung ist. Das Fest, das alljährlich als einer der Höhepunkte im kirchlichen Kalender der Eifel gilt findet im kommenden Jahr am 25. August 2013 in Emmels statt. `









Quelle: Grenz-Echo vom 9. September 2012 (kli)

Keine Kommentare: